Mein Warenkorb

Schliessen

Frequently Bought Together:

Vorbestellungen für die TreeMasks momentan nicht möglich, deswegen Verlängerung des Zeitraumes bis Montag! 🌲
123‘456
DeutschFrançaisEnglish

Bademode aus recyceltem Meeresplastik: SEAQUAL® YARN und ECONYL®

Gepostet am 26 Juni 2020

Schwimmende Müllinseln im Meer, krepierende Vögel und Fische mit Bäuchen voller Plastik, mit Plastik übersäte Strände – man kennt die Bilder. The SEAQUAL Initiative und ECONYL®, zwei Projekte, die etwas dagegen unternehmen. Unsere SwimWear Collection – hergestellt aus Meeresplastik.

SEAQUAL & ECONYL

Sommer, Sonne, Badezeit! Sobald die trüben Wintermonate vorüber sind, zieht es alle ins Freie und ans Wasser. Das kann das heimische Schwimmbad sein, ein Badesee oder das Meer. Strandurlaub ist eine Top-Freizeitaktivität. Dabei wird gern übersehen, dass unweit selbst der schönsten Strände jede Menge Plastikmüll vor sich hindümpelt. Riesige „Inseln“ aus Plastik verunstalten die Ozeane, bringen Meerestieren den Tod und landen als Mikroplastik irgendwann in der Nahrungskette – auch in unserer. Eine Kettenreaktion mit drastischen Folgen.

Abgesehen vom Schaden von den Menschen sind die Ozeane ein riesiges, wundervolles Ökosystem, dessen Tiefen noch immer nicht vollständig erforscht ist. Die Meere und die in ihnen lebenden Lebewesen verdienen unsere Aufmerksamkeit und unseren Schutz. Sie von Plastik zu befreien, ist vielen Einzelpersonen, Organisationen und inzwischen auch multinationalen Grossunternehmen ein Anliegen.

Doch die Reinigungsarbeit muss sich zwei Herausforderungen stellen: Wohin mit dem herausgefischten Plastik? Und: Wie finanzieren sich die fleissigen Helfer? Mit ECONYL® und The SEAQUAL Initiative sind zwei Initiativen geschaffen worden, die beides unter einen Hut bringen. Wir von NIKIN freuen uns, die so entstandenen Produkte in unserer Bademodenkollektion vorstellen zu können.

ECONYL® und SEAQUAL® YARN – die Goldmine Müll

Hinter ECONYL® steckt das italienische Unternehmen Aquafil und sein CEO. Die Vision war von Anfang an, den Grenzen eines endlichen Planeten gerecht werden zu können, ohne dabei vollkommen auf hochwertige Konsumgüter verzichten zu müssen. Dass eine Wegwerfgesellschaft nicht die Lösung ist, liegt auf der Hand. Bei ECONYL® wird aus den Ozeanen gesammeltes Plastik aufbereitet zu recyceltem Polyamid. Anschliessend können aus den so entstandenen Fasern robuste Bodenbeläge, Bezugsstoffe oder eben Textilmaterialien für Bademoden entstehen.

The SEAQUAL Initiative verbindet Individuen, Unternehmen, Forscher und NGOs unter einem gemeinsamen Dach: Meeresplastik einzusammeln und dem Recycling zuzuführen. Die Initiative spricht kleine, lokale Clean Up-Gruppen ebenso an wie grössere Organisationen, bindet auch Fischer und Forscher ein. Auch hier geht es um die Reinigung von Stränden, Meeresböden und der Wasseroberfläche, auch hier wird das eingesammelte Material dem „Upcycling“ unterworfen und wieder in den Produktionskreislauf zurückgeführt.

Zugleich berät und unterstützt die SEAQUAL Initiative auf Wunsch bei der Verwertung von Reststoffen und möchte ausserdem an der Bewusstseinsbildung zum Thema Plastikabfall mitwirken.

Vom Meeresmüll zum Endprodukt: So wird aus Abfällen unsere SwimWear Collection

Damit Plastikabfall vom Meeresgrund zu einer schicken Badehose – oder einem anderen neuen, attraktiven Produkt – wird, sind viele einzelne Arbeitsschritte erforderlich. Der erste Schritt ist das Einsammeln des Plastikmülls. Das kann beim Säubern eines Strands geschehen, aber auch während des Einholens der Netze in der Fischerei.

Die so gewonnenen Abfälle können nicht sofort verarbeitet werden – zunächst werden sie sortiert, denn Plastik ist nicht gleich Plastik. Ähnliche oder gleiche Materialien werden zusammensortiert und erst anschliessend weiterbehandelt.

Recycled Material

In einem nächsten Schritt muss das Meeresplastik gereinigt werden. Erst aus dem gründlich gesäuberten Material werden die geschredderten Flocken, die nun dem Recycling unterzogen werden. In diesem letzten Schritt wird aus dem Müll aus dem Meer ECONYL® oder SEAQUAL® YARN – Fasern, die sich fast nicht von vollkommen neu hergestelltem Polyester unterscheiden und nun zu hochwertigen Textilien weiterverarbeitet werden können.

Was sind die Vorteile?

Aquafil hat bereits 2013 die Initiative „Healthy Seas“ gegründet. Und die Arbeit trägt Früchte. Denn für 10‘000 Tonnen ECONYL® – recyceltem Nylon – spart das Unternehmen 70‘000 Barrel Rohöl, der Grundstoff für Plastik. Hinzu kommen die eingesparten CO2-Emissionen, die sich auf rund 57‘100 Tonnen belaufen. Das kann sich durchaus sehen lassen. ECONYL® ist nicht nur die bessere Wahl zur Vermeidung von Plastikmüll, sondern wirkt darüber hinaus dem Klimawandel entgegen.

The SEAQUAL Initiative ist ähnlich erfolgreich – Marken und Hersteller in 46 Ländern haben sich bereits der Initiative angeschlossen und unterstützen den Kampf gegen die Vermüllung der Ozeane. NIKIN ist auch dabei!

Warum haben wir uns für dieses Material entschieden?

Wir von NIKIN engagieren uns vordringlich im Kampf gegen die Abholzung und für den Erhalt von Wäldern weltweit. Doch wir schauen auch über den Tellerrand und machen uns stark für alles, was dazu beiträgt, die Schönheit und Gesundheit unserer Ökosysteme zu erhalten. Die Ozeane von Plastik zu befreien ist eine der grossen Herausforderungen unserer Zeit. Mit unserer SwimWear Collection aus recycelten Materialien wollen wir ein Zeichen setzen und gleichzeitig unserer Kundschaft die Gelegenheit geben, mit ihrem Kauf Initiativen wie ECONYL® und The SEAQUAL Initiative zu unterstützen. Deshalb bestehen unsere Treekinis und die Swimshorts aus Materialien hergestellt, die helfen, der Meeresverschmutzung entgegenzuwirken.

NIKIN SwimWear Collection

Willst du auch mitmachen? Dann schau mal auf den Websites von ECONYL® und The SEAQUAL Initiative vorbei.

Unsere SwimWear Collection findest du hier: https://nikinclothing.com/collections/swimwear.

Zum Warenkorb hinzufügen Momentan ausverkauft