Trees planted

Bäume gepflanzt

Hilfe für den Kiefernwald von Leiria

Unser aktuelles Baumpflanz-Projekt wird im ehemalig riesigen Kiefernwald von Leiria in Portugal umgesetzt. Bis vor fünf Jahren war hier ein prächtiger Wald und ein beliebtes Erholungsgebiet. Leider brannte 2017 praktisch der gesamte Wald ab. Das Aufforstungsprojekt zielt darauf ab, einen möglichst grossen Teil der Landschaft wiederherzustellen.

Der Kiefernwald von Leiria wurde ursprünglich gepflanzt, um das Fortschreiten und den Verfall der Dünen aufzuhalten und die Stadt Leiria vor dem vom Wind verwehten Sand aus diesen Dünen zu schützen. Zwischen 1279 und 1325 wurde das Waldgebiet auf 11.500 ha erweitert.

Über 700 Jahre Geschichte

Dieser Kiefernwald war für die Portugiesen in der Zeit der Entdeckungen besonders wichtig, da das Holz der Kiefern für den Bau der portugiesischen «Karavelle» (ein Hochseeschiff) verwendet wurde.  Auch das Harz, das zum Schutz ebendieser Holzschiffe gebraucht wurde, gewann man aus dem Kiefernwald von Leiria.

Der ganze Wald stand in Flammen

Bis vor fünf Jahren war dies ein dichter Wald mit alten Kiefern und anderen Bäumen, ein Ort für viele naturbezogene Aktivitäten wie Wandern, Radfahren und Picknicken. Entlang der Wege waren hier verschiedene Aussichtspunkte und natürliche Wasserquellen zu finden. Dann kam die Katastrophe: Bei einem Waldbrand fiel 2017 innerhalb von nur 24 Stunden praktisch der gesamte Wald den Flammen zum Opfer, so dass heute nur noch etwas mehr als 1 500 Hektar intakt sind.

Den «Kipppunkt» vermeiden

Mit unserem Aufforstungsprojekt möchten wir die Wiederherstellung der biologischen Vielfalt unterstützen, die wiederum das lokale Ökosystem sowie die Anpassung an den Klimawandel fördert. Insgesamt zielt das Projekt darauf ab, den «Kipppunkt» zu vermeiden, an dem die Wüstenbildung in diesem Gebiet sehr wahrscheinlich ist. Die geplanten Maßnahmen umfassen die Anpflanzung von einheimischen Baumarten wie Seekiefern, Korkeichen und Erdbeerbäumen. Da dieses Gebiet an den Atlantischen Ozean grenzt, wird seine Erhaltung auch dazu beitragen, die Küstenerosion infolge des Anstiegs des Meeresspiegels - ein absehbares Problem der nahen Zukunft - abzumildern.

Baumpflanz-Profis am Werk

Die Pflanzung wird von einem qualifizierten Team unserer Partnerorganisation «One Tree Planted» durchgeführt, wobei der Schwerpunkt auf lokaler Beschäftigung und Ausbildung liegt. Im Rahmen des Aufforstungsprojekts wird auch eine Sensibilisierungs- und Aufklärungskampagne sowie Aktivitäten entwickelt, welche die lokale Gemeinschaft mit einbezieht.

Hand in Hand mit den Einheimischen

So sollen während der Pflanzsaison Pflanzaktionen für Freiwillige und örtliche Schulen angeboten werden – nicht nur um die ökologische Bedeutung dieses Gebiets zu unterstreichen, sondern auch um das Bewusstsein für die Schwere der Folgen von Waldbränden und die langfristigen Auswirkungen des Klimawandels auf dieses Waldökosystem zu schärfen. Auf diese Weise tragen wir auch zur Verringerung des ökologischen Fußabdrucks des Projekts bei.

(Bilder: One Tree Planted)

Kommentar

Bitte beachte: Kommentare werden geprüft, bevor sie veröffentlicht werden.

Schliessen