Trees planted

Bäume gepflanzt

Rating

4.9 / 5.0 basierend auf über 1'500 Bewertungen

Trees planted

Bäume gepflanzt

Rating

4.9 / 5.0 basierend auf über 1'500 Bewertungen

5 Jahre NIKIN: unsere Meilensteine und Highlights

Über eine Million Bäume, von null zu 50 Mitarbeitenden, Logowechsel und neue Website! Viel war los in den letzten Jahren. Zu unserem heutigen Geburtstag blicken wir zurück auf wichtige Meilensteine und persönliche Highlights.

«Jedes neue Produkt ist ein Meilenstein und immer ein Grund zum Feiern», strahlt mich NIKIN-Gründer Robin an, als ich ihn nach Highlights frage. Tatsächlich haben wir inzwischen regelmässig neue Produkte. Auf diese sind wir stolz, denn viel Arbeit und Ausprobieren steckt hinter den nachhaltigen Designs. Doch wie sah es noch vor fünf Jahren aus? Was galt damals als Meilenstein?

So bist du für dein nächstes Wanderabenteuer bestens ausgerüstet

NIKINs erstes Lager und die GmbH-Gründung

2017 begann alles mit Nicholas und Robin, welche NIKIN gründeten. Ein erster grosser Meilenstein war das erste kleine Lager in Seengen. Bereits 2018 konnten die ersten Vollzeitmitarbeitenden angestellt werden. Allgemein war das Jahr 2018 randvoll mit Meilensteinen: durch die Gründung einer GmbH am Anfang des Jahres wurde NIKIN professionalisiert. Auch das NIKIN-Logo wechselten wir. Weiter konnte im selben Jahr Baumpflanz-Partner One Tree Planted das erste Mal in Kanada besucht werden. «Für mich ein persönliches Highlight», stellt Robin fest. «Ein spezieller Moment war auch, als wir das erste Mal jemanden Unbekannten auf der Strasse sahen, der NIKIN trug», ergänzt Nicholas.

NIKIN Gründer

NIKIN Gründer Nicholas (links) und Robin (rechts).

Immer wie mehr Nachhaltigkeit

Ein weiterer Meilenstein im Jahr 2018 sieht das Produkteteam im Wechsel des TreeCap-Produzenten: «Die meisten solcher Produzenten kommen aus China. Wir haben nach langer Suche jemanden in Europa gefunden!» Zudem lancierte NIKIN im selben Jahr den Green Friday. Das Gegenstück zum Black Friday kam super an und ist nun fester Bestandteil des jährlichen Kalenders. «Wir haben uns damals bewusst gegen Rabattschlachten und für Nachhaltigkeit entschieden», erklärt das Sales-Team. Erfahre mehr über den Green Friday im Video:

Wertschätzung für das Team und von der Szene

Im 2019 waren Teamevents bei NIKIN hoch im Kurs – wie auch heute noch. Obwohl vielleicht kein klassischer Meilenstein, sind sich bei uns alle einig, dass sie zu den grossen Highlights gehören. Gründer Nicholas stimmt zu: «Unsere Teamevents geben mir immer ein Gefühl von Stolz.» Ein weiterer Meilenstein im dritten NIKIN Jahr ist zudem die Nominierung für den Swiss Economics Award.

NIKIN Team Event See

Der millionste Baum und ab ins Homeoffice

Im 2020 ist es endlich so weit. NIKIN verkauft das millionste Produkt und lässt den millionsten Baum pflanzen! Ein Meilenstein für das ganze Team. Marketing-Chef Luca ist bereits ready die 1.5 Millionen- Marke zu knacken und meint: «Vielleicht schaffen wir es ja sogar dieses Jahr noch.» Besonders geprägt hat das Jahr 2020 natürlich Corona. Auch NIKIN musste von einem Tag auf den anderen ins Home Office. HR-Manager Swen sieht aber ein positives Highlight in der eher negativen Situation von damals: «Das hat bei uns super funktioniert. Auch der Teamzusammenhalt war klasse.»

Masken dank Community

Einen weiteren Meilenstein verdanken wir unserer Community. Noch im Jahr 2020 haben sie uns auf ihren Wunsch nach NIKIN-Masken aufmerksam gemacht. Zuerst wollten wir keine anbieten, denn wir möchten nicht von einer Krise profitieren. Nach Abklärungen und den vielen Kundennachfragen haben wir uns in diesem Jahr dann doch für Community-Masken zum Selbstkostenpreis entschieden. Einen Baum pro Produkt haben wir dennoch gepflanzt.

Frau mit Maske

Blick in die Zukunft

Neben den Masken ist auch die neue Webseite ein grosser Meilenstein im laufenden Jahr. Weiter gab es im Frühling ein lustiges Highlight: «Unseren 1. April-Scherz fand ich klasse. War ein echt guter Arbeitstag», schmunzelt Patrick aus dem Einkauf. Das Video dazu findest du hier.

Und was bringt die Zukunft? Gründer Nicholas blickt mit Vorfreude auf weitere Meilensteine: «Wir werden noch mehr Bäume pflanzen und als Team und Unternehmen wachsen. Auch Nachhaltigkeit steht weiterhin im Vordergrund.» Dies sei dank Innovationen und neuen Stoffen sowieso ein Bereich, bei dem man sich immer weiter entwickeln könne, ergänzt Robin. Und sonst? «Wir können noch nicht alles verraten. Aber eins ist klar: es werden wieder großartige fünf Jahre.»

Kommentar

Bitte beachte: Kommentare werden geprüft, bevor sie veröffentlicht werden.

Schliessen